Ausschreibung


23. Vierlanden-Triathlon am 3. Juni 2018

 

Veranstalter:

Hamburger Triathlon Verband


Ausrichter:

Sport und Veranstaltungssservice
Klaus-Dieter Stein
in Kooperation, mit der Triathlonabteilung der Tri-Bandits/ TSG Bergedorf
Genehmigt durch den Hamburger Triathlon-Verband

Kontaktadresse:

Klaus-Dieter Stein
Christel-Rebbin-Strasse 23
21337 Lüneburg
Tel.: 04131 / 2210304
Fax: 032 / 223478243
e-Mail: info@vierlanden-triathlon.de


Organisation:

Klaus-Dieter Stein ( Tel.: 0151 / 11198457 )
Denny Arendt ( Tel.: 0171 / 7831481 )


Veranstaltungsort:

Hohendeicher See, Overwerder Weg
21037 Hamburg (Oortkaten)


GPS Position:

53.430632, 10.113425 ( 53°25'50.3"N, 10°06'48.3"E )


Meldeschluss:

Meldeschluss ist am 13.05.2018 oder sobald das Limit
von ca. 1300 Teilnehmern erreicht ist.
Der Meldeschluss gilt ebenfalls für Änderrungen und Ummeldungen.

Für Änderungen und Ummeldungen berechnen wir 10€ .

Veranstaltete Wettbewerbe und Distanzen:


Mitteldistanz
2,0 km schwimmen - 80 km radfahren - 20 km laufen
Hier ist ein Startpass oder eine Tageslizenz (20€) erforderlich
Startgeld 60€
Startgeld Staffelstart 90€ (keine Tageslizenz erforderlich)

Olympische Distanz
1,5 km schwimmen - 40 km radfahren - 10 km laufen
Hier ist ein Startpass oder eine Tageslizenz (16€) erforderlich
Startgeld 45€
Startgeld Staffelstart 75€ (keine Tageslizenz erforderlich)

Jedermann (Volkstriathlon)

500 m schwimmen - 20 km radfahren - 5 km laufen
Hier ist kein Startpass und keine Tageslizenz erforderlich
Startgeld 37€
Startgeld Staffelstart 67€

Landesliga und Verbandsliga Hamburg (Sprintdistanz)
750 m schwimmen - 20 km radfahren - 5 km laufen
Meldung nur über die Mannschaftsführer.


Triathlon Regionalliga Nord (Olympische Distanz)
1,5 km schwimmen - 40 km radfahren - 10 km laufen
Meldung nur über die Mannschaftsführer.




 

Hinweise:


Die Teilnehmer und Führer von offiziellen Begleitfahrzeugen haben während des Wettkampfes die Vorschriftenden der Straßenverkehrsordnung (StVO) – insbesondere das Rechtsfahrgebot – strengstens zu beachten.

Der Veranstalter ist verpflichtet, Teilnehmer und Begleitfahrzeuge aus dem Wettkampf zu nehmen, wenn grob oder mehrmals gegen die StVO oder gegen die Anordnungen der Polizei verstoßen wird, sofern dies die Polizei verlangt.

Als grobe Verkehrsverstöße sind insbesondere anzusehen:
Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot
nicht angepasste Geschwindigkeit mit Gefährdung
sonstige vorwerfbare grobe Gefährdung / Schädigung.

Das Aufmalen von Strichen und Schriftzeichen auf die Fahrbahn, auf Verkehrszeichen sowie auf Bäume, Pfähle, Masten und dergleichen ist nicht gestattet.

Jeder Teilnehmer muss seine Startunterlagen persönlich abholen. Als Legetimation ist ein Personalausweis oder Reisepass nötig. Für die Mittel- und Olympische Distanz ist der Besitz eines gültigen Startpasses im Original notwenig, der bei der Startnummernausgabe oder bei sonstigen Kontrollen seitens der Organisation vorzuzeigen ist. Ansonsten muss eine Tageslizenz erworben werden. Staffeln und Jedermann sind nicht Tageslizenzpflichtig.

Es besteht ein Zeitlimit. Sportler die nach 15:30 Uhr noch auf der Radstrecke sind, werden disqualifiziert.

Nach Eingabe der vollständigen Meldung , bekommt jeder ein Bestätigung mit einer ID Nummer. Diese ID Nummer ist zwingend bei der Startgeldüberweisung mit anzugeben.

Im Startgeld enthalten:

Startunterlagen (Transponder, Startnummer, Radaufkleber), *Badekappe * Zeitnahme *  Online Bereitstellung von Urkunden und Ergebnissen nach dem Wettkampf * Absperrung und Sicherung der Wettkampfstrecken * Medizinische Notfallversorgung * Verpflegung während und nach dem Rennen * zusätzlich halten wir für alle Finisher eine Finisher Medaille im Zielbereich bereit. Nur Teilnehmer und Starter die am Wettkampf teilnehmen und durchs Ziel laufen haben Anspruch auf diese Zusatzleistung.


Besonderheiten für Staffeln:
Jede Staffel bekommt einen Transponder für die Zeitnahme. Dieser hat die Funktion eines Staffelstabes.
Beim Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren, wird der Transponder an den Radfahrer übergeben.
Beim Wechsel vom Radfahren zum Laufen, wird der Transponder an den Läufer übergeben.


Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (Sportordnung, Veranstalter- und Ausrichterordnung, Bundesligaordnung, Anti-Doping-Code, Kampfordnung), sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Wettkampfordnungen, sowie Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und die Bedingungen des Ausrichters gemäß der Ausschreibung als verbindlich an.

Es besteht Windschattenfahrverbot und Helmpflicht. Das tragen von Kophörern jeder Art sowie jegliche Annahme von fremder Hilfe ist untersagt und zieht eine Disqualifikation nach sich.

Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist Pflicht.Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich.
Liegt die Wassertemperatur unter 14°, wird die Veranstaltung als Duathlon durchgeführt.

Die StVO ist beim Radfahren einzuhalten.

Die Zeitnahme erfolgt mittels Transponder. Der Transponder ist bei Verlust zu ersetzen (Kosten 70€ zzgl. MwSt).

Es besteht eine Veranstalterhaftpflicht.

Der Ausrichter behält sich das Recht vor, Startbegehren zurückzuweisen sowie bei Unwetter, Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen und / oder Katastrophen den Wettkampf nicht zu starten, zu unterbrechen oder abzubrechen. Eine Erstattung des Startgeldes ist in diesem Fall nicht möglich. Der Teilnehmer verzichtet mit seiner Anmeldung auf jegliche Regressansprüche.

Gegenstände aus Glas, inbesondere Flaschen, dürfen auf der Wettkampfstrecke nicht benutzt oder transportiert werden.

Fundsachen, die nicht innerhalb nach 3 Monaten abgeholt werden oder der Besitzer sich nicht meldet, werden entsorgt oder veräußert.

Schwimmen:
Soweit ausgegeben, ist das Tragen der vom Veranstalter ausgegebenen Schwimmhauben Pflicht.
Neoprenanzüge können bis zu einer Wassertemperatur von 21.9°C verwendet werden. Nur Boote der Rettungsdienste, Wettkampfleitung oder deren Beauftragte dürfen die Wettkampfstrecke befahren.

Radfahren:
Windschattenfahren und ständiges nebeneinander fahren ist verboten und unter Disqualifikation gestellt. Der Abstand zum Vordermann muss mindestens 10 m betragen. Jeder Teilnehmer muss einen radsportspezifischen Helm mit geschlossenem Kinnriemen tragen, dessen Aufbau den Bestimmungen eines anerkannten Prüfinstitutes entspricht. Jeder Teilnehmer muss Oberkörperkleidung tragen.Die Räder sind mit den Rahmen-Startnummern auszurüsten.Die Startnummer ist auf der Trikotrückseite zu tragen.
Jedes Rad muss eine Vorder- und Hinterradbremse haben. Bremshebel dürfen nicht nach vorne ragen. (DTU Sportordnung)

Laufen:
Jeder Teilnehmer muss Oberkörperkleidung tragen. Die Startnummer ist auf der Trikotvorderseite zu tragen.

Allgemeines:
Teilnehmer dürfen sich von Nichtteilnehmern (Freund, Bekannte, Betreuer, etc.) nicht begleiten lassen.
Jeder Teilnehmer ist für die Erfassung seiner Zwischenzeiten und Endzeit mit verantwortlich. Das zur Zeitnahme notwendige Zeiterfassungsgerät hat er nach Maßgabe des Veranstalters während des Wettkampfes zu tragen. Den Anweisungen der Wettkampfleitung, der Ärzte und Rettungsdienste ist Folge zu leisten.

Startnummern dürfen nicht verändert werden.

Gewonnene Sach- und Ehrenpreise, die am Tag der Siegerehrung nicht abgeholt wurden, verfallen.

Proteste können nur schriftlich gegen Hinterlegung von € 25,- eingereicht werden.

Die Ausgabe des Rades erfolgt nur gegen Rückgabe des Transponders in der Wechselzone.

Eine Erstattung des Startgeldes ist grundsätzlich nicht möglich.

Die Ergebnislisten können auf unserer Webseite www.vierlanden-triathlon.de eingesehen werden.

Änderrungen vorbehalten.